Skip to main content

Willkommen im neuen Jahr: für uns startete 2024 gleich mit einer aufregenden Aktivität.

Nach 20 Jahren der Zusammenarbeit mit der Association St. Camille in Bouaké haben wir uns entschieden, eine umfassende Evaluation der Zusammenarbeit zu beauftragen. Es schien beiden Seiten wichtig, nach so vielen gemeinsamen Erfahrungen, mit Höhen und Tiefen, die Einschätzung von externen Fachleuten zu erhalten. Und das wurde gleich Anfang des jungen Jahres umgesetzt:

bestehend aus einer deutschen Evaluationsexpertin und einem burkinischen Arzt, besuchte vom 6. bis 12. Januar alle vier Zentren der Association St. Camille, führte jede Menge Interviews und erhob relevante Daten zur medizinischen Betreuung der Patient/innen. Es war für alle Beteiligten eine sehr intensive und anstrengende Woche, die aber viele wichtige Einblicke und hilfreiche Anregungen ermöglichte. In einem Abschluss-Workshop wurden die Ergebnisse zwischen dem Team von St. Camille und den Evaluatoren ausführlich diskutiert. Diese dienten im Weiteren als Grundlage für die Ausarbeitung von Vorschlägen für die weitere, strategisch orientierte Kooperation zwischen „Menschen ohne Ketten“ und dem Zentrum in Bouaké. Wir sind sicher: Mit frischer Energie, neuen Ideen und einem besseren Verständnis der aktuellen Bedarfe kann die zukünftige Unterstützung somit noch wirkungsvoller werden!

Evaluation vor Ort

eine sehr intensive und anstrengende Woche

EVALUATION VOR ORT

führte zu jede Menge Interviews und erhobenen Daten

EVALUATION VOR ORT

als Grundlage für die Ausarbeitung von Vorschlägen

Einen herzlichen Dank an das professionelle und engagierte Evaluatoren-Team, an die Mitarbeitenden von St. Camille für die konstruktive Mitarbeit und an unseren Koordinator Coul für die nicht unerhebliche Vorbereitung und Begleitung der Mission!